Nr. 36 macht Scherze

30. Januar 2007 um 20:08 Uhr

Die morgendliche Busfahrt mit der Linie 36. Alle paar Minuten die Stationsdurchsage – glücklicherweise inzwischen vom Band und nicht vom häufig schlecht gelaunt nuschelnden Fahrer.

„Nächste Haltestelle Berner Heerweg, bitte alle aussteigen.“ Jaja klar, gleich muss ich raus. Moment, Berner Heerweg? Wir sind am Hauptbahnhof, was ist los? Der Fahrer korrigiert die Falschmeldung, Schmunzeln im Bus.

Es kommen zwei weitere automatische Durchsagen, wieder falsch – die Laune im Bus steigt, die Kommentare der Fahrgäste werden lauter und auch der Busfahrer macht mit. Es braucht sehr wenig, um Menschen für ein Weilchen glücklich zu machen.

In den Wind geschrieben

18. Januar 2007 um 20:58 Uhr

tagesschau.de hat immer wieder mal was Witziges auf Lager: Selbst Klassiker („Eine Leiche wurde bislang tot geborgen“) sind dabei. Neulich gab’s die schöne Schlagzeile „Frachter vermeidet Zusammenstoß mit Gasplattform“ – Wahnsinn, dass es jetzt einem Kapitän erstmals gelungen ist, so ein Ding *nicht* zu rammen.

Heute war zu lesen:
„Unwetter durch orkanartige Böen oder Orkanböen, in Lagen oberhalb von 600m auch extremunwetterartigen Orkanböen über 140km/h.“ Ich hätte es der Redaktion auch wirklich übel genommen, orkanartike Böen den schönden Orkanböen gleichzusetzen.

Weiterlesen »

Schmuckstück

5. Januar 2007 um 21:07 Uhr

Zauberhaftes UrlaubssouvenirWas man nicht so alles im Speicher seines Handys wiederentdeckt: Die neulich noch so verzweifelt gesuchte Telefonnummer, ein paar alberne, nie genutzte Klingeltöne oder … oder eben längst vergessene Urlaubsfotos.

Zum Beispiel diese wundervolle Erinnerung an die Touristenmeile Taorminas. Das alte sizilianische Städtchen ist heute eine Sammlung der „üblichen Verdächtigen“ (Kettenläden). Aber es gab diesen kleinen Juvelier, der wirklich etwas für den ganz besonderen Geschmack feilbot. Wahrlich eine Zierde für jedes Dekolleté …